Adventsmarkt des Heimatvereins
Geschrieben von: Hans-Ulrich Peuser   

Adventsmarkt und verkaufsoffener Sonntag in Mengede

Der Adventsmarkt des Heimatvereins rund um die evangelische Remigiuskirche und das Heimathaus war auch in diesem Jahr wieder eine runde Sache. Die zahlreichen Besucher flanierten bei kaltem, aber herrlichem Sonnenwetter über den Kirchplatz.



Nach dem Eröffnungskonzert mit den Emscherwichteln und dem Chor der Regenbogen-Grundschule in der Evangelischen St. Remigius Kirche begrüßten der Vorsitzende des Heimatverein Mengede e.V. Hans-Ulrich Peuser, Pfarrer Gerd Springer   und Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch die zahlreich erschienenen Besucher. Das Trio „Kraus hoch3“ setzte das Programm fort und der Hohensteiner Kasper begeisterte mit einer weihnachtlichen Aufführung die kleinen Adventsmarktbesucher. Das Abendprogramm bestritt wie schon im letzten Jahr die „Pilspicker Jazzband“.

 Das Sonntagsprogramm begann mit einem Familien-Gottesdienst und das Akkordeon-Orchester „Heider Spielgruppe“, die Kath. Kirchenchöre „Cäcilia“ aus Mengede und Horneburg sowie  der Chor „Take Two“ luden zu Konzerten in die Kirche ein. Natürlich kam auch diesmal der Nikolaus vorbei, der wieder kostenlose Stutenkerle für die Kinder mitbrachte.

Die zahlreichen Verkaufsstände rund um die Kirche boten weihnachtliche Deko-Artikel und auch für das leibliche Wohl war mit Leckereien vom Grill, Crepes, gebrannten Mandeln, Schmalzbroten, Glühwein und diversen Schnäpsen bestens gesorgt. Das gut besuchte Heimathaus lud zu zwischenzeitlichen „Aufwärmpausen“ ein.

Die Mengeder Geschäftsleute hatten sich auch diesmal wieder am verkaufsoffenen Sonntag einiges für ihre Kunden einfallen lassen und so konnten sie bei einem stressfreien Weihnachtsbummel auf die Suche nach einem passenden Weihnachtgeschenk gehen. Der Pendelverkehr mit der Ferienspaß-Bimmelbahn zwischen Mengeder Markt und Kirchplatz musste auf Grund eines Defektes leider ausfallen.

 
 
eXTReMe Tracker