QR-Code informiert über die Geschichte der Remigiuskirche
Geschrieben von: Markus Kohlenberg   

Im Rahmen einer kleinen Andacht segnete Pfarrer Hubert Werning ein kleines Schild mit einem QR-Code an der katholischen Remigiuskirche in Mengede und dankte dem Heimatverein für die gelungene Aktion. Der QR-Code informiert via Internet ausführlich zur Baugeschichte des Gotteshauses.

 

Schon seit einiger Zeit bringt der Mengeder Heimatverein Schilder mit einem QR-Code an historischen Gebäuden im Stadtbezirk an, um Interessierten Informationen zu den Baudenkmälern via Smartphone zur Verfügung zu stellen. So war es nun an der Zeit, auch an der katholischen Remigiuskirche ein solches Schild anzubringen und entsprechende Beschreibungen im Internet zu veröffentlichen.

Im Rahmen einer kleinen Andacht wurde das Schild mit dem QR-Code nun gesegnet. Dabei dankte Pfarrer Hubert Werning Hans-Ulrich Peuser als Vorsitzenden des Heimatvereins für die gelungene Initiative und Franz Heinrich Veuhoff für die historischen Ausführungen zum Gotteshaus. Neben den Gläubigen und weiteren Mengeder Bürgern begrüßte Werning besonders Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch. Sein Dank galt aber auch Erika Rohe, die von Seiten der Kirchengemeinde die QR-Code-Aktion begleitet hatte.

Mit Liedern, einem Evangelientext und Gebeten segnete Pfarrer Werning abschließend das neu angebrachte Schild, verbunden mit der Hoffnung, dass es vielen Interessierten treue Dienste leisten möge.

Der hinterlegte Text kann unter dem folgenden Link eingesehen werden:

http://qr-kath-pfarrkirche-mengede.heimatverein-mengede.de

 
 
eXTReMe Tracker