Glockenspiel im Saalbauturm

Die ersten Lieder erklingen im neuen Jahr

Was lange währt wird endlich gut. In einer gemütlichen Bierrunde auf dem Michaelisfest 2008 kamen Mitglieder des Heimatvereins Mengede auf eine Idee: Der Mengeder Saalbau-Turm soll ein Glockenspiel erhalten und ihm fehlen ordentliche Turm-Uhren. 14 Jahre später ist es endlich so weit: Am Donnerstag (15.12.) wurden das Glockenspiel und zwei Uhren installiert. 

Per Hubsteiger hinauf zum Saalbauturm
Der Mitarbeiter der Fa. Korfhage und Söhne mit einer von 12 mattglänzenden Glocken

Von der Planung bis zur Umsetzung waren einige Klippen zu umschiffen. Es mussten die üblichen Genehmigungen eingeholt werden und letztendlich war es natürlich eine Frage des Geldes. Ein Spendenaufruf an die Mengeder Bürger und Gewerbetreibenden, Veranstaltungen des Kulturvereins Mengeder Saalbau und ein großzügiger Zuschuss der Mengeder Bezirksvertretung brachten die erforderlichen gut 20.000 € auf. 

Die Installation der 12 Glocken mit ihrer Steuerungstechnik ist erfolgt. Ab jetzt können 12 matt glänzende Glocken (Gesamtgewicht: 269 kg), die den Saalbauturm optisch aufwerten, bestaunt werden.

Wann sie erstmals erklingen steht noch nicht fest. „Frühestens im neuen Jahr“, wagt Franz-Heinrich Veuhoff vom Kulturverein keine Prognose. Titel und Reihenfolge des Glockenspiels sind schon festgelegt. Jeden Tag um 12 und 18 Uhr werden in 9 Jahresabschnitten zwei Lieder gespielt. 

Text und Fotos: Peter Kaufhold