Tagesausflug 2016 nach Ostwestfalen

Jahresausflug 2016 in die schöne Fachwerkstadt Rietberg in Ostwestfalen

Am Sonntag, den 05.Juni.2016 fand der diesjährige Jahresausflug statt. Mit knapp 50 Teilnehmern war der Bus so gut wie ausgebucht. Wegen der Umbauarbeiten am Mengeder Busbahnhof startete der Ausflug um 8:30 Uhr an der Volksbank Nord West. Über die A 2  ging es dann mit dem Bus in Richtung Ostwestfalen. Ziel war das schöne Fachwerkstädtchen Rietberg. Wie immer, wenn Engel reisen, strahlte den ganzen Tag die Sonne vom Himmel.

Nach gut einer Stunde erreichten wir den Rastplatz “Vellern”, wo bei einer Rast das schon traditionelle kleine Frühstück gereicht wurde. Dieses Mal standen die leckeren, frischen Brötchen vom Heidebäcker mit kesselfrischer Fleischwurst (mit und ohne Knoblauch) auf dem Speiseplan.      Als Verdauungshilfe gab es den leckeren Remigiustropfen oder wahlweise eine Emscherperle.

Unter der kundigen Reiseleitung von Hans- Ulrich Peuser fuhren wir weiter nach Rietberg. Hier erwarteten uns gegen 10:30 Uhr vor dem Rathaus zwei professionelle Stadtführerinnen. Aufgeteilt in zwei überschaubare Gruppen wurde uns die wirklich sehenswerte historische Altstadt von Rietberg gezeigt.

Vom Rathaus gingen wir durch die Müntestrasse (Münte = Münze) am Künstlerhaus vorbei zur evangelischen Kirche. Da der Gottesdienst gerade beendet war, wurden wir von Pfarrer Dietrich Fricke per Handschlag begrüßt und in das Gotteshaus geführt. Dabei erzählte er uns, dass einer seiner Ahnen als Kaminmaurer in Dortmund- Mengede gelebt hat.

Weiter ging es an den früheren Wallanlagen entlang. Hier hat die Stadt einen ca. 3 km langen, wegen der vielen Bäume sehr schattigen Rundweg entlang der Ems und den restaurierten alten Umflutgräben geschaffen der rund um die Altstadt führt. Bei fast 29 Grad Außentemperatur war dieser „Schattenweg“ sehr beliebt. Weiter, vorbei an der alten Stadtmühle und dem neuen „Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch“ kamen wir zum ehemaligen Franziskanerkloster mit der Klosterkirche St. Katharina und dem Hochaltar aus dem Jahre 1629. In den dazugehörigen Gebäuden, die früher u.a. als Schule dienten, ist heute die Bibliothek und das Standesamt beheimatet. In den angrenzenden Parkanlagen sind viele Skulpturen von Dr. Wilfried Koch ausgestellt und können bewundert werden.

Im Rietberger Heimathaus, ein Fachwerk- Dielenhaus aus dem Jahre 1625, besichtigten wir diverse altertümliche Wohnräume und eine ornithologische Sammlung. Vorbei an der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist kamen wir wieder zu dem historischen Rathaus. Das Lifestyle Wirtshaus „1643“, in dem für uns das Mittagessen wartete, lag zum Glück nur zwei Häuser weiter.

In rustikalen, gemütlichen Räumlichkeiten stärkten wir uns mit leckeren Rouladen, Rotkohl und Salzkartoffeln. Wegen der Hitze wurde natürlich auch der Getränkehaushalt wieder aufgefüllt.         Die restliche Zeit bis zur Abfahrt um 17:00 Uhr war dann zur freien Verfügung.

Einige Teilnehmer besuchten den „Gartenschaupark Rietberg“. Diese ca. 40 ha große Parkanlage war aus der Landesgartenschau, die 2008 hier stattgefunden hat, hervorgegangen. Dieser Park, mit seinen vielen Freizeitangeboten (Bootsfahrten, Klettergarten, Aussichtsplattform, Modellbahnen u.v.m.) konnte zu Fuß oder mit einer Kleinbahn besichtigt werden.

Wem wegen der Hitze die Parkwanderung zu stressig war, konnte in der Zwischenzeit die Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern erkunden und den Anregungen der Stadtführerinnen folgend die Kirchen und Museen besuchen. Aber auch die vielen Cafe`s und Eisdielen waren eine Alternative.

Als wir uns dann wieder am Bus trafen waren alle ob des bunten und vielseitigen Programms rechtschaffen schlapp und müde. So wurde der Vorschlag unseres Vorsitzenden direkt Richtung Mengede zu starten und den Tag im Heimathaus ausklingen zu lassen dankend angenommen.        Sein besonderer Dank an die Organisatoren Jürgen Küster und Jürgen Karlshaus wurde mit einem herzlichen Applaus der Teilnehmer verstärkt  –  Vielen Dank!

Im Heimathaus rundeten diverse Kaltgetränke und die restlichen Fleischwurst diesen wirklich gelungenen Tag ab, und der allgemeine Tenor lautete:

Das war mal wieder eine wirklich gelungene Veranstaltung!!