1 2 3 4

QR Code am Heimathaus enthüllt

Der Heimatverein Mengede hat am Heimathaus einen QR- Code angebracht, den der Bezirksbürgermeisters Wilhelm Tölch und der Vorsitzende des Heimatvereins Hans Ulrich Peuser am 27. November offiziell enthüllten.  Anwesend waren Vertreter der Presse, der Bezirksvertretung und Mitglieder des Heimatvereins  und des Arbeitskreises „Alt-Mengede“.

Der QR-Code (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“) ist eine Methode, Informationen so aufzuschreiben, dass diese besonders schnell maschinell gefunden und eingelesen werden können. Aufgrund einer automatischen Fehlerkorrektur ist dieses Verfahren sehr robust und daher weit verbreitet. Er ist ein zweidimensionaler Code, der von der japanischen Firma Denso im Jahr 1994 entwickelt wurde.

Mit einem Smartphone, das über die erforderliche Software („APP“) verfügt, können die hinterlegten Informationen abgerufen werden. So ist jetzt die vielschichtige Geschichte unseres Heimathauses, der ehemaligen „Gaststätte Ellinghaus“, per Smartphone oder Tablet nachzulesen, was von einigen  Anwesenden auch gleich überprüft wurde.

Ein Ziel dieser Aktion ist es Eigentümer historisch bedeutsamer oder sogar unter Denkmalschutz stehender Gebäude im Stadtbezirk Mengede für diese Idee zu gewinnen. Gerade im Quartier Alt Mengede stehen viele schöne alte Häuser mit einer Historie, für die ein „Informationsquadrat“ in Frage käme. Wer Interesse hat ein entsprechendes Schild mit hinterlegtem Text zur Historie des Objektes an sein Haus anbringen zu lassen, kann sich jederzeit mit dem Heimatverein in Verbindung setzen.

Telefon: 0231/ 47 60 10 46, Fax: 0231/ 47 60 10 48, Mail: info@heimatverein-mengede.de

Hans Ulrich Peuser hat für das Objekt Mengeder Strasse 707 bereits einen Text hinterlegt  (siehe auch unter www.heimatverein-mengede.de – unsere QR Code Aktion). Dieses Haus hat ebenfalls eine bewegte Vergangenheit. So befand sich hier das erste Mengeder Amtshaus,  als Mengede von Castrop im Rahmen einer Gemeindereform getrennt wurde.

Nach Beendigung dieses „Events“ war noch eine gemütliche Zusammenkunft im Heimathaus, bei der die Entwicklung und Durchführung der QR Code Aktion per Power Point Präsentation erläutert wurde. Außerdem erinnerte Hans Ulrich Peuser an den Dezember Stammtisch im Heimathaus. Wenn alles klappt soll am 2.12. der Bildband „Mengede – gestern und heute“  vorgestellt werden. Dabei wird dann das leckere selbstgebraute  Groppenbrucher Weihnachtsbier gezapft und es  wird  Wurst & Brot eines befreundeten Groppenbrucher Hofladens zum Verzehr angeboten.