Protokoll Sitzung AK „Alt-Mengede“
vom 4.2.2020

1. Kunst im öff. Raum
Nachdem unser 1. Projekt im Schragmüllerpark realisiert wurde, hat der AK verschiedene neue Standorte/Projekte diskutiert. Ganz aktuell hat Werner Locker mit dem Künstler Detlef von Bechinie von Lazan und mit Unterstützung des Nahverkehrsmuseums Mosskamp eine Idee entwickelt, in Anlehnung an die ehem. Endstelle der Strasenbahnlinie 5 künstlerisch auf diesen historischen Standort einzugehen (schräg in den Boden eingelassene Schienen mit Hinweis auf die ehem. Linie 5). Der Künstler ist beauftragt, dieses Kunstobjekt fertig zu stellen, danach kann es über den HV und mit Unterstützung der Stadt Dortmund installiert werden.

2. IGA 2027
Zu diesem TOP war auch Bezirksvertreterin Anja Hubert erschienen. Sie wies auf den gepl. Termin am 7. Mai 19 Uhr im Heimathaus hin, bei dem die aus Mengeder Sicht beantragten Projekte zur IBA mit Vertreten der Emschergenossenschaft und der Stadtverwaltung Dortmund im Rahmen des „Nordwärts-Projektes“ diskutiert werden sollen. Unser Projekt „Bodendenkmal ehem. Haus Mengede“ ist ebenfalls Gegenstand dieser Diskussion. Hans-Ulrich Peuser berichtete, dass er von Oberbürgermeister Sierau aktuell in das Kuratorium zur IGA 2027 berufen wurde.

3. zus. Grün in Mengede
Diskutiert wurden die Installation von Blumenampeln an Laternen entlang der Hauptachse vom Mengeder Bahnhof bis zum Burghof und/oder auch die Siegburgstrasse als markante Straßenkörper im Mengeder Ortskern. Der städt. Haushalt sieht für diese Dinge Gelder /Mittel vor, hier müßte ein Anstoss bez. Antrag seitens des Heimatvereins in Richtung Bezirksvertretung gehen. Es wurde vereinbart, dass sich jedes AK-Mitglied einmal Gedanken zu konkreten Standorten (Anzahl!) macht und den Ortskern daraufhin in Augenschein nimmt.

4. Stand „Abriß ehem. Geilenbrügge –Häuser“
Gem. Auskunft von Werner Locker liegt die Abrißgenehmigung seit längerer Zeit vor, der neue Bauantrag bedarf jedoch noch weiterer Detailplanungen seitens des Investors. Die Gespräche mit dem zuständigen Bauordnungsamt der Stadt Dortmund laufen. Hier ist nun abzuwarten, wann die Pläne abgestimmt sind und somit auch uns vorgelegt werden können.

5. Historische Beleuchtung auf dem Vorplatz des Heimathauses
Die Idee des Heimatvereins, auf den 4 Eckpunkten des Vorplatzes des Heimathauses historische Laternen aufzustellen, fand allgemeine Zustimmung. Hierzu hatte Hans-Ulrich Peuser bereits einen Antrag des HV in der BV auf pol. Unterstützung gestellt, aktuell gibt es hierzu nun einen Prüfauftrag an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung. FH Veuhoff hat hierzu bereits mit dem Tiefbauamt der Stadt Dortmund gesprochen, es laufen hierzu weitere Vorbereitungen.

6. Bücherschrank im Mengeder Ortskern?
Hierzu gab es verschiedene Ideen, u.a. wurde das Aufstellen einer„Alten Telefonzelle“ am vorderen Seiteneingang des Amtshausesvorgeschlagen, ebenso aber kann man sich auch einen Bücherschrank entlang der „Miniallee“ zwischen Saalbau und Commerzbank vorstellen. Ein weiterer und sehr interessanter Vorschlag war auch, die Leiterin der Mengeder Bücherei anzusprechen und zu prüfen, ob sich die Bücherei hier verantwortlich einbringen könnte. Ein möglicher Standort wäre ggfls. die Fläche der ehem. Gaststätte am Busbahnhof!

Ende der Sitzung: 21:00 Uhr

Der nä. AK-Sitzungstermin wurde auf Dienstag, den 21. April 2020, 19 Uhr festgelegt.

Protokoll: Hans-Ulrich Peuser
Nächster BeitragRead more articles